Portal Knights – Portale und Welten

*Enthält Spuren von unbezahlter Werbung*

Durch Portale von Welt zu Welt – heute geht es um das Spiel Portal Knights welches ich selbst auf der Nintendo Switch spiele. Heute möchte ich euch etwas über das Hauptspiel berichten. Es gibt aktuell bereits einige DLC welche ich in dem Beitrag kurz anschneiden werde aber ausführlich in einem anderen Beitrag darauf eingehen möchte.

Zur Story:

Lass die vertraute Welt hinter dir und tauche mit Portal Knights in das Fantastische und Unbekannte ein!

Spiele dich mit deinen Freunden in diesem actiongeladenen Crafting-Abenteuer quer durch dutzende Sandbox-Welten, die durch alte Portale miteinander verbunden sind.

Fast jeder hat vergessen, wie lange es her ist, dass die friedliche Welt von Dem Bruch buchstäblich in Stücke gerissen und in die Dunkelheit gestürzt wurde. Welcher Held ist mutig genug, die zerschlagenen Reiche wieder zu vereinen?

Gestalte dein eigenes Abenteuer. Forme deinen Helden. Werde der ultimative Portal-Ritter!
(Quelle: Portal Knights

Das Spiel gibt es für sämtliche Plattformen und somit für jeden Spielbar: PC, Playstation,X Box, Nintendo, Android und iOS.
Zum ersten Mal spielbar wurde es am 25.2.16 per Early Access auf Steam.
2016 gewann das Spiel auch gleich den deutschen Entwicklerpreis in der Kategorie ‚Bestes Onlinespiel‘

Das Spiel bietet viele Möglichkeiten Individualität in den Charakter zu bringen. So gibt es neben verschiedenen Klassen, verschiedene Rassen noch weitere Charaktermerkmale zum einstellen.

Anfangs kann man sich zwischen einem Krieger, Magier oder Waldläufer entscheiden. Durch das Rift-DLC kann man einen Schurken spielen sowie durch das neue Fellvolk DLC einen Druiden.

Weiterhin gibt es folgende Rassen: Menschen, Elfen und Fellvolk. Die Elfen und das Fellvolk sind ebenfalls durch ein DLC extra zu erwerben.

Nachdem man einen Charakter erstellt hat, beginnt man in der Welt ‚Junkers Hügel‘. Hier bekommt man die Basics beigebracht, findet erste Gegner zum bekämpfen, kann erste Ressourcen und Materialien erfarmen, findet die Werkbank und hat noch weiteres zu tun.

Im weiteren Spielverlauf geht es dann darum Welten zu erkunden. In jeder Welt warten spannende Quests und wertvolle Materialien wie Kupfererze, diverse Edelsteine und so weiter.
Da es ein Sandboxgame ist, habt ihr somit auch die Möglichkeit alles abzubauen oder durch einen selbstgemachten Dreckberg einen höheren Blickpunkt zu erhaschen. (Das ist manchmal wirklich nötig um einen besseren Blick über die Insel zu bekommen)

Die Portale sind in den Welten versteckt. Manchmal findet man sie sofort auf den ersten Blick, manchmal muss man aber auch unter Tage oder sogar im See danach suchen.
Um ein Portal zu aktivieren, braucht man 6 Portalsteine. Für ein Portalsteine braucht man einige Portalsplitter und diese bekommt man durch abbauen von beispielsweise Kohle oder Erze sowie durch das besiegen von Monstern. Manche NPC geben auch Portalsplitter als Belohnung heraus.

Ab und zu gibt es in Portal Knights auch diverse Events die immer wieder mal auftauchen. Diese sind auf der großen Weltkarte auch markiert. Hier gibt es je nach Event besondere Belohnungen, gemeine Gegner oder Welten, welche man außerhalb des Events nicht findet.

Weiterhin gibt es in dem abenteuerreiche Spiel noch die Möglichkeit eine Kreativwelt zu erstellen in der ihr … nun.. kreativ sein könnt.

Portal Knights kann man alleine, online oder lokal spielen.

Durch die DLC’S (Rift&Fellvolk) wurde folgendes hinzugefügt: 2 neue Rassen, 2 neue Klassen, 2 neue Spielmodi bzw ein neuer Planet und alles was sich darauf befindet doch hierzu wird es einen eigenen Beitrag geben 🙂

Weitere Impressionen zum Spiel

Ich spiel das Spiel am liebsten im Multiplayer weil die Suche nach den Portalen so schneller ein Ende haben kann und so manch ein Gegner einen allein doch schon aufhält.. :3

Was denkt ihr über das Spiel?

Lob,Kritik und Verbesserungsvorschläge gerne in die Kommentare.
Bis zum nächsten Beitrag,
eure Jule