Requiem of the Rose King

Gestern kamen tolle Pakete an. Eines davon war vom Carlsen Verlag. Ich bin durch stöbern auf die Seite von Carlsen Verlag / Blogger gekommen (Link) und habe Carlsen wegen des Willkommenpaket angeschrieben. Ich habe mir den Manga „Requiem of the Rose King 1“ zum lesen und bewerten ausgesucht. Ein paar Tage später kam auch schon dieses wundervolle Paket an. Danke nochmal an dieser Stelle!

20180405_1124412044079170.jpg

Details
Requiem of the Rose King ist am 27.02.18 beim Carlsen Verlag für 9,99€ erschienen. Das Buch hat 192 Seiten und hat ca. die Größe von A5 und ist damit größer als die meisten Manga. Die Autorin ist Aya Kanno.

Inhalt
Ein Kind des Teufels, von einem Fluch besessen und nur unheilbringend. Diese Gedanken bestimmen Richards leben. Verstoßen von der Mutter strebt er nach seinem Vater. Im Kampf um die Vorherrschaft zwischen dem Haus der weißen Rose York und dem Haus der roten Rose Lancaster.

Meine Meinung
Ich habe den Manga in die Hand genommen und den Buchrücken gelesen. Ich musste gestehen das ich mir sehr unsicher war ob ich den über diesen Manga schreiben könnte da ich geschichtlich keine Ahnung habe und der Manga an den Shakespeare-Dramen „Henry VI“ und „Richard III“ inspiriert ist. (Funfact: Bei meiner Googleaktion habe ich einen kleinen Fehler gefunden: Bei der Beschreibung von Google Books steht dass, der Manga u.a von dem Drama „Henry IV“ inspiriert ist.. ob es nun ein großer Unterschied ist oder ähnliches weiß ich nicht – davon hab ich keine Ahnung).

Ich hatte anfangs etwas Startschwierigkeiten beim lesen. Anfangs wird man (bis auf einige Frequenzen) schon sehr in die Story hineingeworfen (gefühlt).Es hat ein wenig gedauert bis ich den totalen überblick hatte wer zu wem gehört und um was es genau da geht, allerdings hat es sehr viel Spaß gemacht und ich habe den Manga an einem Stück durchgelesen. Die Geschichte ist leicht mit zu verfolgen (wenn dann mal den Durchblick hat) und Spannung wird sehr gut aufgebaut. Die Geschichte interessant und es fesselt diese mit Richard zu erleben. Richard stand ich anfangs unentschlossen gegenüber da ich nicht genau wusste worauf das ganze hinauslaufen wird. Im späteren Verlauf konnte ich seine Entscheidungen gut nachvollziehen und war vom Ende des Manga sehr überrascht. Ich bin gespannt darauf wie es im 2. Band weiter geht und wie Richard sich weiterhin verhält.

Im Grunde und ganzen bin ich positiv überrascht. Ich hab mir das ganze Schwieriger vorgestellt und da dieser Manga kein für mich typischer Manga ist, war ich auch sehr skeptisch. Doch mein Interesse wurde geweckt und ich werde diese Reihe wohl sicherlich weiter sammeln!

Auch noch toll: Als Extra war bei mir eine Postkarte mit diesem Motiv dabei!
20180406_120645-1425873926.jpg

Was haltet ihr von dem Manga?

Bis zum nächsten Beitrag,
Jule!

Confidential Confession

Als letzten Beitrag der 2. Medienwoche möchte ich euch einen Manga vorstellen den ich sehr zu schätzen weiß. Kennen gelernt habe ich ihn durch meine Brieffreundin die mir eines Tages Band 1&2 sendete. Ich verschlang die Manga förmlich. Dieses Weihnachten habe ich nun den dritten Teil der Reihe bekommen und mich dazu entschlossen euch darüber zu berichten!

Die Reihe Confidential Confession ist von der Mangaka Reika Momochi und ist mit 8 Bänden abgeschlossen. Es handelt sich in den Bänden um abgeschlossene Geschichten. Ein Manga kostet 6,50 €. In den Bänden werden ernste Probleme behandelt anhand der Geschichten von Jugendlichen. Ich denke das alle behandelten Probleme auch nicht-Jugendliche treffen können. Die Geschichten sind sehr berührend gemacht (obwohl der Zeichenstil zu Anfang gar nicht meiner war!)

P1040036

Ich finde die Cover sehr gut da sie wirklich schon Gänsehaut vorprogrammieren. Es ist alles recht düster gehalten. Die Mimik und Gestik der Charaktere sind sehr passend und ich mag es auch besonders gerne das auf den Covern die Themen stehen, die durch die Reihe angesprochen werden: suicide, rape, drugs, stalking, prostitution und sexual harassn.

Ich möchte hier auch gar nicht weiter auf die einzelnen Handlungen eingehen. Wer sich alles mal durchlesen möchte (Spoilerwarnung!), findet auf der Wikipediaseite von Confidential Confessions alle Geschichten aus jedem Buch aufgelistet.

Für euch möchte ich sagen: Wenn ihr gerne ein Drama lesen wollt und sich mit der Gefühlswelt sowie den Folgen von Problemen beschäftigen möchte, kann ich diese Manga-Reihe nur empfehlen!

Wie steht ihr zu Manga mit einer ernsten Thematik? Kennt ihr weitere die in diese Richtung gehen?

~~~

Das war der letzte Beitrag zur 2. Medienwoche auf f0xworldblog. Wie hat sie euch gefallen? Was war euer Lieblingsbeitrag? Habt ihr noch Vorschläge,Ideen,Kritik oder Anregungen?
Ich freue mich auf eure Kommentare!

Der nächsten Beitrag kommen nun wieder regelmäßig am Freitag um 12 Uhr.

Bis zum nächsten Blogeintrag,
eure Jule!

~~~~
*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Cocytus

Heute wird in diesem Beitrag etwas Liebe verbreitet x3 (Mal ne kleine Abwechslung ^^)

Zur Story

Mineko ist nicht wie die anderen in ihrer Klasse, was sie zur Außenseiterin macht. Mitschülerin Shiina schafft es, Mineko besser kennenzulernen und fühlt sich zu ihr hingezogen. Doch sind ihre Gefühle stark genug, zu ihrer Freundin zu stehen, als diese in die Schusslinie gerät und gemobbt wird…?

Cocytus ist ein Einzelband der zwei romantische Kurzgeschichten über die Liebe zur besten Freundin enthält. Er ist im Mai 2016 erschienen und kostet aktuell 6,95€.

Ich finde die Geschichten für einen One Shot okay. Es gibt sicherlich bessere aber für Zwischendurch völlig ausreichend. Ich finde das die Geschichten anfangs genug die Charaktere beleuchtet um zu vermuten wie sie wohl reagieren. Die Kurzgeschichten sind recht niedlich wobei ich die zweite nicht besonders mag. Ich finde auch das die Geschichten viel zu abrupt enden. Wenn man für jede Kurzgeschichte einen eigenen Band gemacht hätte, wären die Storys vermutlich interessanter verlaufen. So wird man hinein geworfen, die Geschichte nimmt ihren Lauf, Ende. Wer hier einen Yuri voller tiefen Gefühle erhofft wird wahrscheinlich mit dem Manga nicht glücklich werden.

Bis zum nächsten Eintrag,
Jule!
~~~~~~~
*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Dark Hideout

Liebe Leser,
heute möchte ich euch einen Manga vorstellen der mir lange Zeit Gänsehaut beschert hat:
Dark Hideout.

P1040039

Ich finde das Cover schon ziemlich cool gemacht. Kurz zur Story (Buchcover):

Es sollte eine Auszeit von den ewigen Streitereien sein, welche die Beziehung des jungen Ehepaars Miki und Seiichi belasten. Denn dass ihr kleiner Sohn auf tragische Weise ums Leben kam, kreidet Miki allein ihrem Mann an. Ein Urlaub auf einer verträumten Insel soll helfen, mit dem Schicksalsschlag abzuschließen… doch dann kommt alles anders!

Denn in dem scheinbaren Urlaubsparadies gibt es einen Ort, den man besser meiden sollte. Einen dunklen, die Seele verzehrenden Ort…

Der Manga erschien im Winter 2014 und kostet 7,50€.

Die Geschichte ist sehr spannend gemacht, die Bilder sehr düster und was mich am meisten fasziniert: Der Manga besteht zum größten Teil aus „Geräuschen“. Diese bringen eine Atmosphäre mit Gänsehautgarantie – passend zur Geschichte. Hier ein kleines Beispiel:

P1040038

Alles in allem würde ich den Manga an alle Horrorfans empfehlen und Leser die gerne tiefgründige Geschichten lesen. Das Ende ist der Wahnsinn…

Kennt ihr den Manga bereits? Was ist eure Meinung?

Bis zum morgigen Beitrag,
eure Jule!

~~~~
*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Kilala Princess

Heute stelle ich euch einen Manga vor,von dem ich persönlich noch nicht so viel gehört habe…

Zur Story:

Wenn ich groß bin… … werde ich Prinzessin! Das Berufswunschbild Nr. 1 jedes kleinen (und großen) Mädchens trägt im Allgemeinen ein winziges Krönchen und wird von tapferen (und gut aussehenden) Prinzen, Rittern oder Helden umschwärmt. Auch die aufgeweckte Kilala träumt davon, besonders die hübschen Disneyprinzessinnen haben es ihr angetan. Doch mehr als Träumereien sind das nicht, bis sie auf Rei trifft, einen Jungen auf der Suche nach einer Prinzessin … „““Kilala Princess““ entstand aus der Zusammenarbeit des berühmten japanischen Shojo-Magazins „“Nakayoshi““ mit Disneys Kreativabteilung. Gemeinsam kreierten die beiden eine „“Disneyprinzessin““ der ganz besonderen Art!

Der Manga erschien 2006 und kostet aktuell gebraucht ab ca 9€.

Ich dachte vorher das Kingsdom Hearts der einzige Disneybezogenen Manga ist (ich liebe Disney!) und so habe ich mich umso mehr gefreut als ich diese Mangareihe entdeckte!

Kilala ist ein typische Mädchencharakter der in den Disneywelten mithilfe der Disneyprinzessinen gegen die passenden Bösewichtige ankommt. Ich finde die Zeichnungen der Disneyprinzessinen sehr gelungen! Hier ein kleines Beispiel mit Arielle:

P1040043

Es macht Spaß ihn zu lesen und das Ende hat einen Plotttwist (schreibt man das so? :’D) – finde ich zumindest ^^

Ich persönlich liebe ja Disney und gerade Arielle mag ich besonders gerne ^-^ Disney ist für mich nicht nur Kindheit sondern auch noch eine aktuelle Sache.

Für alle Disney-Fans eine absolute Empfehlung! Wer nicht so auf Disney und Kitsch steht, sollte es vielleicht lieber sein lassen. So für zwischendurch fand ich die Reihe ganz nett 🙂

Bis zum nächsten Beitrag,
eure Jule!

~~~~~
*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Werewolf Game Beast Side

Und ein weiterer Beitrag zur 2. Medienwoche auf f0xworldblog!

Heute wird es wieder etwas düster…

Zur Story:

Eigentlich war alles gut ausgegangen: Airi Nishina hatte das Spiel für die Bürger gewonnen, die Wölfe waren tot. Doch das Spiel ist damit nicht zu Ende. Airi wird gezwungen erneut teilzunehmen. Wieder werden sie und andere Schüler in Bürger und Werwölfe unterteilt und treten gegeneinander an. Entlarven die Bürger einen Werwolf, stirbt der, falls nicht, reißen die Wölfe einen der Bürger. Allerdings kann Airi in diesem Spiel nicht auf ihre Erfahrung als Bürger zurückgreifen, denn sie gehört der Gegenseite an…

Meinen ersten Beitrag zum Vorläufer könnt ihr hier nachlesen. Ich würde euch empfehlen diesen Beitrag zuerst zu lesen wenn ihr den Manga noch nicht kennt.

Der erste Band von Werewolf Game Beast Side erschien am 11.Januar 2018 und kostet aktuell 7€. Der zweite Band ist auch schon raus, nur auf den dritten müssen fleißige Leser noch bis Juni 18 warten (ich bin nicht gut im warten p.q).
Der Manga ist die Fortsetzung von Werewolf Game.

Ich mochte schon den ersten Part und finde auch Beast Side sehr gelungen. Es ist im selben Stil gehalten und man begleitet die Hauptprotagonistin nun auf der Werewolfseite. Was ich sehr gut finde ist, das es neue Regeln in Form von neuen Charakteren aus dem Werewolf Game gibt. Das die Tötungsart nach dem Votum geändert wurde finde ich persönlich nicht so gut da es meiner Meinung nach etwas aus der Spannung (Wer tut es? Wer ist so krank/opfert sich/traut sich/…) nimmt. Es hat nun mehr ähnlichkeit mit Doubt oder Judge!
Aber nach wie vor bleibt es interessant Airi nun auf der dunklen Seite zu begleiten. Sie ist sehr clever und ich bin gespannt wie der dritte Teil weiter geht (das Ende vom zweiten hat mich wirklich neugierig gemacht!)
Was ich auch besonders schön finde ist das Cover. Hinten auf dem Buch ist immer ein wunderschönes Bild von Wölfen zu sehen x3

Ich würde den Manga allgemein allen empfehlen die bereits Werewolf Game mit Spaß gelesen haben.

Bis zum nächsten Beitrag,
Jule!

~~~~~~
*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Die Schokohexe

Heute möchte ich euch den Manga „Die Schokohexe“ vorstellen.

Zur Story

Hast du einen Wunsch, der dir unmöglich erscheint und auf natürlichem Wege niemals in Erfüllung geht? Aber es gibt jemand, der dir diese Wünsche und noch viel mehr erfüllen kann: Chocola Aikawa, Hexe und Chocolatierin, verkauft in ihrem Laden magische Schokolade, welche jede Sehnsucht wahr werden lässt. Doch für Naschen zahlt man immer einen Preis – für jeden Wunsch, der Wirklichkeit wird, verliert man sein Liebstes…

Band 1 der Schokohexe erschien bereits im Oktober 2013. Aktuell gibt es 14 Bände die jeweils 5,95€ kosten. Band 15 erscheint im Mai 2018.

Es handelt sich immer um kleinere in sich abgeschlossene Geschichten. Meistens geht es immer darum das eine Person A ein gewisses Problem mit einer anderen Person hat oder ein anderes persönliches Problem hat. Dann findet sie den Schokoladen der Schokohexe und bekommt eine Süßigkeit die ihr hilft. Natürlich ist die Schokolade nicht umsonst. Die Belohnung der Schokohexe für die Süßigkeiten ist etwas was Person A sehr wichtig ist/war wie beispielsweise die Schönheit oder das Wahrnehmen von anderen.

Ich finde es gut das die Geschichten abgeschlossen sind. Es erinnert mich damit etwas an Franken Fran ^^‘

Dadurch das die Geschichten eben sehr kurz gehalten sind, gibt es kaum tiefe bei den betroffenen Personen in den Geschichten. Die Schokohexe bekommt allerdings im Laufe der Bände (soweit ich das beurteilen kann – bin erst bei Band 3) einen eigenen Hintergrund.

Bis zum nächsten Eintrag,
Jule!

~~~~
*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.