Gelesen: Bis deine Knochen verrotten

Vor kurzem konnte ich meine angefangene Reihe ‚Bis deine Knochen verrotten‘ beenden und habe alle 7 Bänder erneut hintereinander gelesen.

Der Manga ist bei Altraverse erschienen und mit 7 Bänden abgeschlossen. Ein Band kostet 7€ und den letzten Band konnte man mit und ohne einem Schuber erwerben. Das ganze findet man bei den Mystery Bänden und wird ab 15 Jahren empfohlen.

Der Manga beginnt mit einem ganz normalen Schultag doch hier werden schon erste Andeutungen auf den weiteren Verlauf gemacht denn am Abend des jährlichen Festes treffen sich die Jugendlichen Shintaro,Akira,Ryu,Tsubaki und Haruka an einem geheimen Ort um eine Leiche auszugraben. Fünf Jahre schon gehen sie diesem Ritual nach denn die vergrabene Person haben sie selbst getötet. Als sie einen Tag später zurück kommen um die Leiche zu verlegen, ist sie verschwunden und ein Telefon liegt stattdessen hier. Es klingelt und die fünf müssen feststellen das am anderen Ende der Leitung ein Mann ist, der sie mit ihrem Geheimnis erpresst. Sie sollen nur etwas erledigen – aber dabei bleibt es nicht.. Ein spannender Thriller um Freundschaft und Zusammenhalt aber auch um eine Tragödie und Betrug.

Auf den Covern ist immer ein Teil des Skelettes zu sehen. Meist ist auf den Covern ein Charakter aus der Geschichte, leider wurde sich hierbei auf 3 beschränkt. Warum auch immer.. Auf der Rückseite der Bände dürfen sich dann auch mal die anderen Hauptcharaktere zeigen.


!Eventuelle Spoiler enthalten!
Mir hat der Manga sehr gut gefallen und deswegen wird er auch einen Platz in meinem Regal erhalten. Die Story baut sich durchweg immer mehr auf. Die Freunde rutschen immer tiefer in ihren Irrsinn und wenn man das Gefühlt hat es lässt nach und sie haben sich aus ihrem Verbrechen befreit geht es noch weiter. Sei es die erpresserische Beobachterin oder der clevere Detektiv der sich um die Mordsache kümmern möchte.
Die Charaktere wirken auf mich authentisch. Sie haben das Verbrechen vor Jahren begangen und sich durch einen Schwur verpflichtet. Als die Leiche gestohlen wird, verfallen sie in Panik und tun was der Erpresser möchte – so grausam dies auch sein möge.

Der entschlossenste der Gruppe ist Shintaro, welcher sich dem ganzen Tapfer stellt und das Rätsel am Ende lüftet. Die anderen Charaktere reagieren mit Angst,Panik aber auch dem willen das ganze zu beenden und bei der Lösung zu helfen.
Ich muss gestehen ich habe recht wenig der Handlungen hinterfragt und habe mit den Fünf immer mitgefiebert. Wenn man sich den Manga aber nun etwas aufmerksamer durchliest und hinterfragt – so erscheint einem schon im ersten Band etwas verdächtig.
So ist die Auflösung nachvollziehbar und erscheint auch logisch. Es wird immer mehr ‚ermittelt‘ auf aufgedeckt und so kommen noch einige weitere Charaktere die mit der Sache zu tun haben ans Licht.

Bei der Auflösung fand ich besonders schön das es anders verläuft wie bei den meisten solcher Geschichten. Entweder stirbt der Täter oder es kommt nicht zu Aufklärung. Ich habe bis jetzt eher selten davon gelesen das sich ein Täter stellt.
Nun hierbei handelt es sich eher um ein Opfer das zum Täter wurde?
Auf jedenfall hat sich die Gruppe gestellt und jeder hat seine ‚Strafe‘ bekommen. Toll fand ich hierbei auch das ein paar Seiten dem Gefängnisaufenthalt des Täters gewidmet wurde und am Ende es (natürlich) wieder zu einer (rührenden) Zusammenführung kam.

Alles in einem fand ich den Manga wirklich klasse und würde ihn jedem Thriller-Liebhaber empfehlen.

Meinungen,Kritik und Lob gerne in die Kommentare!

Bis zum nächsten Beitrag,
eure Jule ^^