Exploding Kittens – seltsame Katzen,ein Hyperkatzenklo und noch mehr!

*Unbezahlte Werbung *

Das Spiel Exploding Kittens ist zwar nicht mehr das neuste aber wohl bemerkt eines von wenigen Spielen bei denen die Spiellust nie vergeht. Wirklich nicht. Wir haben das Spiel schon so oft gespielt und auch schon mit unserem Freund Kame und es wurde nach keiner Runde langweilig.

Aber erst einmal ein paar Informationen zum Spiel: Das ganze fing als Crowdfunding auf der Kickstarterplattform an. Crowdfunding bedeutet das Geld für die Herstellung etc gesammelt wird. Das Ziel wurde bereits nach 8 (!) Minuten erreicht – Wahnsinn! Das Spiel wird Asmodee hergestellt und vertrieben.
Das Hauptspiel ist mit 2-5 Leuten spielbar und ab einem zweiten Exemplar mit bis zu 9 Spielern!

Ich besitze die Originale und die NSFW Version. Das Spielprinzip ist für beide gleich. Es werden im folgenden Artikel Karten aus beiden Sets vorgestellt. Zum Demo-Spiel wurde die Originale Version genutzt.

Wie wird gespielt?

Zuerst werden alle Entschärfungskarten und Exploding Kittens aus dem Kartenstapel extra gelegt. Dann wird der Kartenstapel gemischt und jeder Spieler erhält 7 Handkarten sowie eine Entschärfungskarte (sodass jeder mit 8 Karten startet). Jetzt werden die Exploding Kittens in den restlichen Spielstapel gemischt. Hierbei wird immer eine Kitten weniger als Anzahl der Spieler hinein gemischt. Als Beispiel hat man bei 4 Spielern drei Exploding Kittens im Stapel. Anschließend werden die restlichen Entschärfungskarten in den Spielstapel gemischt. Bei zwei Spieler wird empfohlen maximal zwei Entschärfungen zurück zu mischen, wir haben es allerdings ganz ohne weitere Entschärfungskarten gespielt (voll extrem!).

Jetzt geht das eigentliche Spiel los: Das Prinzip ist denkbar einfach. Wer an der Reihe ist spielt Karten aus (sofern er kann oder möchte – kein Legezwang!) und zieht am Ende seines Zuges eine Karte. Ist es ein Exploding Kitten, hat der Spieler (sofern er keine Entschärfungskarte hat) verloren. Es gibt 5 Hauptkarten. Diese lassen sich einzel nicht ausspielen, sind aber als Kombination sehr sinnvoll. Bei einem Pärchen dürft ihr euch eine Karte von einem Mitspieler eurer Wahl klauen.

Bei einem Drilling dürft ihr euch eine Karte eurer Wahl von einem Mitspieler wünschen. Wenn er diese nicht hat – habt ihr allerdings Pech. Bei fünf verschiedenen Karten, dürft ihr euch eine Karte eurer Wahl aus dem Ablegestapel nehmen.

Dann gibt es noch Spezielkarten: Entschärfung,Nö!Angriff,Hops!,Wunsch,Mischen,Blick in die Zukunft und natürlich das Exploding Kitten. Diese Karten gibt es jeweils viermal in dem Spiel mit immer anderen Illustrationen und Sprüchen darauf. Um nicht zu viel zu verraten, seht ihr hier nur eine kleine Auswahl:

Die Exploding Kitten Karte ist bereits klar: Wer sie zieht hat verloren. Außnahme: Ihr habt eine Entschärfungskarte. Diese wird verwendet indem ihr sie auf den Ablagestapel legt und die todbringende Katzenkarte in den Ziehstapel hinein mischt. Bei der Mischen – Karte, könnt ihr den Ziehstapel mischen,klingt logisch. Bei der Karte Wunsch muss ein Mitspieler eurer Wahl euch eine Karte seiner Wahl geben. Mit Hops! beendet ihr euren Zug ohne zu ziehen. Beim Blick in die Zukunft habt ihr die Möglichkeit die obersten drei Karten des Nachziehstapels euch anzusehen, ihr dürft aber nicht die Reihenfolge beim zurück legen ändern! Beim Angriff beendet ihr den Zug ohne eine Karte zu ziehen. Der nächste Mitspieler muss zwei Züge machen. Alle genannten Spezialkarten, bis auf das Exploding Kitten und die Entschärfungskarte, könnt ihr mit einem Nö! ungültig machen. Hier sollte euch aber folgendes bewusst sein: selbst ein Nö! kann man verNö!en ;3

Eine Videoanleitung mit coolen Zeichnungen findet ihr auch auf der Webseite. Exploding Kittens Webseite

Wann hat man gewonnen?
Wer nicht explodiert – gewinnt. Einfache Sache.

Was sagst du dazu?
Ich persönlich liebe dieses Spiel. Man kann es als schönes schnelles Spiel machen oder auch durch viele gut gespielte Kombinationen in die länge ziehen und die anderen Mitspieler richtig schön ärgern (beispielsweise wenn man dem anderen eine Entschärfungskarte stiehlt und nur noch eine Karte, das Exploding Kitten, übrig ist). Die Cartoons und vorallem die Beschreibungen auf den Karten bringen jeden zum schmunzeln und auch wenn man schon alle kennt, schaue ich mir die Karten beim ausspielen immer wieder an. Durch das einfache System ist es auch schnell erklärt und verstanden und kann so auch auf größeren Feiern gespielt werden. Es macht einfach nur Spaß und ich kann es jedem empfehlen der gerne Gelegenheitsspiele mit tollen Bildern, lustige Beschreibungen und explodierenden Spaß mag.
Hier noch weitere Eindrücke zum Spiel
Bild 1: Originale Version: Lieblingskarten von Robin ;Bild 2: Originale Version: Lieblingskarten von Jule ; Bild 3: NSFW Version: Favoriten von Robin ; Bild 4: NSFW Version: Favoriten von Jule ; Bild 5: Spielregeln – weg legen und loslegen! ; Bild 6: Wirklich einfach zu verstehen… ; Bild 7: Einmal mischen! ; Bild 8: Ich hab die letzte Entschärfungskarte im Spiel und die letzte Karte ist ein Exploding Kitten – ich würd sagen der Sieger steht fest! 😀

Kanntet ihr das Spiel bereits? Wie gefällt es euch?

Bis zum nächsten Beitrag,
eure Jule