Doremi – Wie ich zu Anime kam

Heute möchte ich ein wenig auf meinen ersten Anime eingehen der mich tiefer in die Welt von Anime, Manga und alles was damit zusammen hängt, brachte. Ich erinner mich das ich damals direkt nach der Schule erst einmal auf Pokito Doremi sah. Damals liefen dann noch Serien wie Sailor Moon, Hamtaro, Detektiv Conan, Digimon, Kickers und viele weitere (ihr werdet das wohl auch noch kennen) aber am meisten fesselte mich Doremi.

Die Geschichte handelt von einem tollpatschigen Mädchen welche sich auch gerne als das unglücklichste Mädchen auf der ganzen Welt betitelt. Sie interessiert sich sehr für Hexen. Eines Tages findet sie sich vor dem Maho-Shop wieder und enttarnt die Besitzerin Majorika als Hexe. Diese Verwandelt sich in einen sogenannten Hexenfrosch. Doremi ist nun Hexenschülerin geworden um Majorika wieder ihre alte Gestalt geben zu können. Dazu muss sie einige Prüfungen bestehen. Zusammen mit ihren Freundinnen Emelie und Sophie stellt sie das Leben von Majorka ziemlich auf den Kopf.

Im Verlauf der weiteren Staffeln kommen auch noch Nicole,Bibi und Momoko als Hexenschüler dazu. In der zweiten Staffel müssen sie sich nebenbei um das Hexenbaby Hannah kümmern.

Leider wurde Staffel drei und vier (mit Momoko und Hannah,wie sie groß wird) nie weiter ins deutsche übersetzt und so endet Doremi mit deutscher Sprachausgabe nach zwei Staffeln.

Die erste Folge wurde am 7.2.1999 und die letzte am 31.1.2000 ausgestrahlt – da fühlt man sich richtig alt beim lesen xD

Zu Doremi erschien auch noch ein dreiteiliger Manga der aber eher an Kinderzeichnungen erinnert.

Mit welchem Anime habt ihr angefangen? Erinnert ihr euch noch an die Zeit von „Pokito“?

Bis zum nächsten Beitrag,
eure Jule