Kriterien um eine Mangareihe zu sammeln

In meinem Mangaregal habe ich ein extra Abteil für „Manga, die ich vielleicht – oder eher auch nicht – weiter sammel“ und erschreckender Weise ist dieses Abteil nie leer. Letztens habe ich mich damit beschäftigt was ich wohl mit diesen Werken machen soll. Ein Verkauf lohnt sich hierbei für mich nicht und zum verschenken…naja.

Ab wann und woran entscheidet ihr das euch ein Manga gefällt sodass ihr in sammeln wollt oder nicht? Anhand welcher Kriterien wählt ihr im Geschäft einen Manga aus bei dem ihr sagt: Ja,den möchte ich jetzt lesen? In wie weit informiert ihr euch auf Infoseiten wie beispielsweise www.mangaguide.de wie viele Bände die Reihe haben wird etc?

Ich meine die Auswahl ist nun mal nicht gering.

Weiterlesen »

Manga: Hiki – Review

Da mach ich mit meiner Brieffreundin wieder ein Halloweenpaket, bin auf der Suche nach einem Gruselmanga und stoße dabei auf Hiki. Beim stöbern ist mir dieser Manga vorher bereits aufgefallen da die nette Dame auf dem Titelbild an „The Grudge“ und „The Ring“ erinnert. Notiz am Rande: Ich „musste“ damals 4 Filme von „The Grudge“ mit meiner Freundin schauen und habe wirklich sehr sehr seeehr viel Angst vor besagter Dame. Wer sich jetzt wundert das es davon 4 Filme gibt: Ich meine das japanische Original „Ju-on: The Grudge“ 1&2 sowie die amerikanische Version „The Grudge“ 1&2. Nebennotiz: Wenn ihr euch wirklich gruseln wollt, schaut euch das japanische Original an.

Der Manga ist am 10.03.2014 mit 192 Seiten beim Egmont Verlag für 6,50€ erschienen.

Story: 
Als Rin beim suchen einer CD zufällig eine alte Schatzkarte wiederfindet, steht für ihn fest das er nachschauen muss was sich bei der markierten Stelle befindet. Mit seinen Freunden zusammen macht er sich auf den Weg und findet eine Kommode. Er öffnet eine Schublade und entfesselt etwas. Von nun an erscheint immer, wenn er etwas öffnen oder herausziehen möchte, ein gruseliges Mädchen.

20181005_1624175193451906742774934.jpgWeiterlesen »

Manga: Can you hear me? – Review

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Heute mal wieder eine kleine aber feine Review zu einem wundervollen Einzelband.

201809285413654993900556345800266211359260512.jpg

„Can you hear me?“ ist ein Mystery-Manga von Otsuichi mit den Zeichnungen von Kiyohara. Er ist am 08.03.2010 mit 208 Seiten beim Egmont Verlag für 6,50€ erschienen.

Story
Ryou ist eine einsame Schülerin. Sie traut sich nicht mit den anderen zu sprechen und mag somit ihre Stimme immer weniger bis sie diese hasst. Zur Zeit haben alle ein Handy und auch Ryou hätte gerne eines. Da sie aber keines hat, erfindet sie sich ihr eigenes Handy von der Farbe bis zu dem Klingelton. Sie denkt oft an ihr imaginäres Handy und als sie eines Tages von ihrem Handywecker wach wird, begreift sie das es mehr ist als nur eine Fantasie. Kurze Zeit später bekommt sie auch ihren ersten Anruf von einem Jungen namens Shin’ya. Die unterhalten sich über ihren Alltag, über ihre Gefühle und Gedanken. Shin’ya und Ryou möchten sich treffen doch Ryou’s zweiter Telefonkontakt Harada hat eine böse Vorahnung… Was wird passieren?

Meine Meinung: (Spoiler enthalten!)
Ich finde den Manga toll. Ich liebe ja Dramen bei den am Ende weine – einfach weil ichs kann. Ich finde die Geschichte von dem einsamen Mädchen und dem taub-stummen Jungen. Harada ist meiner Meinung nach ein Charakter der zwar ganz nett ist und toll das es ihn gibt aber nicht zwingend für die Story. Sie gibt Ryou Mut und ist als „Unterstützer“ sozusagen da aber mehr Funktion hat sie nicht. Ansonsten finde ich Weiterlesen »

Mangakauf – gebraucht oder neu?

Heute möchte ich mich mit dem Thema beschäftigen ob es besser ist einen Manga neu oder gebraucht zu kaufen. Selbstverständlich ist beides legitim und jeder soll das machen was er möchte. Hier möchte ich beide Seiten etwas gegenüber stellen.

Auf das Thema gekommen bin ich durch den Geburtstag meiner Schwester. Sie wünschte sich Mangabänder von Fairy Tail. Zum Glück wollte ich eh gerade eine Rebuy- und Medimops- Bestellung fertig machen. Dann rief ich am selben Tag meine Mum an um mit ihr ein bisschen zu quatschen. Ich erzählte, das ich vorhabe meiner Schwester gebrauchte Manga zu kaufen. Gebraucht, damit ich ihr mehrere schenken kann. Meine Mum hielt mich auf und erklärte mir das meine Schwester die Manga nur neu möchte. Also schenkte ich ihr etwas anderes.

Ich persönlich habe in meinem Bücherregal neue sowie gebrauchte Manga. Wenn ich Weiterlesen »

Meine Mangasammlung in einer Grafik

Zur Zeit habe ich eine richtige Schreibflaute- ich habe ehrlich gesagt kaum Ideen und Reviews sollen nicht überhand auf meinem Blog nehmen aber was macht man sonst zu so einem Thema?

Zu einigen anderen Ideen kam mir die Spaßidee, meine Sammlung in einem (oder mehreren) Kreisdiagramm aufzuzeigen und zu unterteilen. Also habe ich mich hingestellt und meine gesamte Sammlung sortiert. VorabWeiterlesen »

Mangaliste Thema: Psycho

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Heute möchte ich euch sowas wie eine Art Topliste vorstellen. Ich habe mich bei der lieben Rhukki und ihrem Geschichtenliebe Blog inspirieren lassen. Ich habe auf ihrem Blog eine Highlightliste von Manga mit dem Thema Psyche gefunden (hier) und möchte hier gerne meine eigene Liste mit einigen Manga erstellen.

Anmerkungen: Die Manga sind nicht in einer bestimmten Reihenfolge! Weiterlesen »

Broken Girl Review

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Da auf meinem Blog für ein Mangablog relativ wenige Reviews sind,schreibe ich heute mal über einen Manga der mich sehr überrascht hat!

Ich bin durch einige Empfehlungen auf dem Manga aufmerksam geworden.
Da die Reihe mit 3 Bänder abgeschlossen ist,habe ich mir auch gleich alle 3 Bücher mitgenommen. Ich habe insgesamt 21€ gezahlt,heißt 7€ pro Manga. Der Manga ist im November 2017 beim Egmont Verlag erschienen.
Ich persönlich bin ja sehr Psychologie- und Pädagogik begeistert und umso mehr hat mich der Manga angesprochen. Hier wird eindeutig gezeigt was passieren kann Weiterlesen »