Robin in Nostalgie: Erinnerungen an die SNES

Da ich mir auf meinem Blog mal einen schönen Beitrag über eine ältere Nintendokonsole gewünscht habe, konnte ich meinen Gamer – den ich privat zu Hause halte, zu einem kleinen Nostalgie-Trip ermuntern. Hier also ein kleiner Beitrag von Robin.

Kurze Randinfo: Die SNES ist am 15 August 1992 in Deutschland erschienen. Der Vorläufer, die NES erschien 1. September 1986 in Europa.
SNES steh für Super Nintendo Entertainment System.
Der Einführungspreis des SNES mit dem Spiel Super Mario World in Deutschland betrug 329 DM (ca 262€).
Beliebte Spiele, die heute noch ein hohes ansehen haben sind: The Legend of Zelda: A Link to the Past, Donkey Kong Country,
Street Fighter II, Super Metroid, Megaman, Secret of Mana und Super Mario Kart.

Ich persönliche habe folgende Spiele: The Legend of Zelda – A Link to the Past, Donkey Kong Country 1 – 3 ( leider abhanden gekommen) , Kirby Fun Park, Super Mario World,
Super Mario all Stars, Harvest Moon, Kirbys Dream Course, Mario Paint (war mit einer Maus zu spielen / benutzen)

Meine persönlichen Favoriten hier raus:
Der Titel Donkey Kong Country 1 liebte ich alleine wegen dem Soundtracks…mal ehrlich,der ist doch auch einfach nur toll!
Noch heute würde ich mich diese Markante Opening überall wieder erkennen. Außerdem war es das erste Spiel welches ich auf der SNES gespielt habe.
Zudem denke ich, das jeder, der das Spiel auch nur ansatzweise gespielt hat ,mir zustimmen wird, wenn ich sage das das Lied in Level 1-1 einfach DAS Erkennungsmerkmal schlecht hin ist.
Von der Schwierigkeit her war es schon recht knifflig, gerade in den Level wo es mit der Lore durch die Mienen ging. Jeder kennt das: Es geht auf dann wieder ab und DANN Weiterlesen »

Der etwas andere Gaming-Steckbrief

Ich spiele im Moment ja sehr gerne und viel Switch. Dabei ist mir immer wieder in den Sinn gekommen, dass ich euch ja mal zu jedem (oder zumindest zu den meisten) Spiel eine kleine Review schreiben wollte. Da ich noch nicht dazu gekommen bin, dachte ich mir folgendes: Ich stelle euch meine liebsten Spiele anders vor – hier also eine Art Steckbrief dazu, viel Spaß beim stöbern!

Hinweis: Es geht hier nur um meine Switch-Spiele, einige sind aber auch für den PC via Steam o.ä verfügbar. Die Spiele die auch für den PC verfügbar sind, werden mit einem * markiert! 

Mein liebstes MOBA: Arena of Valor (auch für Handy erhältlich)
Ist sozusagen mein LOL-Ersatz für die Switch ^-^
arena
Mein liebster und einziger Shooter:
Eigentlich habe ich es nicht so mit Shooter aber Splatoon ist wirklich toll! Es macht Spaß mit der Farbe zu klecksen und mit einem Pinsel oder auch einer Malrolle ist es noch besser! 
splatoon2
Mein liebsten Rogue-like-Dungeon-Crawler: The Binding of Isaac* BitDungeon+*
Ich liebe es in den Spielen weit zu kommen, da man wenn man stirbt nochmal ganz von vorne ohne nichts (die tollen Items die man verlieren kann.. Q_Q) anfängt, sollte man an gewissen Stellen vorsichtig sein ^^‘ Weiterlesen »

Arkham Horror – Das Kooperationsspiel!

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Als wir im Urlaub waren und nichts ahnend und unschuldig wie immer ein Spielgeschäft durchstöberten, sind wir auf das Spiel Arkham Horror gekommen. Da es ein Kartenspiel ist, war das Interesse natürlich sofort da. In der Unterkunft wurde dann 4 Stunden lang die Anleitung studiert und trotzdem nichts verstanden ABER! man lernt während des Spiels besser wie nur durch das stumpfe lesen der Anleitung. Also ging es los.

Arkham Horror wurde zuletzt von Fantasy Flight Games 2005 publiziert. Jedoch hat das Spiel eine längere Vergangenheit. Mehr dazu könnt ihr auf der Wikipedia-Seite von Arkham Horror lesen. Es ist ein Kooperationsspiel (was ich persönlich sehr cool finde – mal ein Kartenspiel bei dem man NICHT gegen einen Gegner spielt). Das Spiel ist für 1-2 Spieler und dauert im Durchschnitt ca 1-2 Stunden. Es gibt viele Erweiterungen! Es ist eine Mischung aus einem Living Card Game und einem RPG.

In dem Kartenspiel bewältigt man ein Szenario. In dem ersten Szenario befindet man sich in Weiterlesen »

Merch selbst gemacht: Einfache Anhänger&Buttons

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Heute mal ein ganz anderer Beitrag hier. Ich bastel prinzipiell gerne – nur weiß ich nie wohin mit dem gebastelten ^^‘

Wie der Titel schon verrät, möchte ich euch zeigen wie man ganz einfach Anhänger oder auch Buttons einfach selbst machen kann. Du musst dazu kein Künstler sein – mit einer Vorlage kann man sehr gut arbeiten!

20180814_1137302288799858499456969.jpg

Das braucht ihr alles:Weiterlesen »

Was ist auf meiner Switch?

Angelehnt an die unzähligen „Whats on my Phone“ „Whats in my Bag“ – Videos, dachte ich mir ich zeige euch was ich auf meiner Switch habe. Auf keiner Konsole voher habe ich so viele Downloadspiele und bin von dieser Cloudsache sehr begeistert. Das einzige was ich daran wirklich schade finde ist das man die Spiele nicht für einen Bruchteil oder so verkaufen kann. Ich hab einige Fehlkäufe… Ich werde dazu mehrere Teile machen.

Also fangen wir an:

Unten in der Liste sind hauptsächlich die Spiele die ich in der Cloud habe. Weiterlesen »

Monster Hunter Rage Spieler

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Heute habe ich mich etwas mit dem Spiel Monster Hunter beschäftigt. Darauf gekommen bin ich durch meinen Freund der mir dann auch eines Tages Monster Hunter 4 Ultimate für den DS geholt hat. Er selbst ist der Suchti in dem Spiel schlecht hin, spielt mit einigen Leuten auch online etc.

Kurz zum Spiel:
In Monster Hunter geht es darum – wer hätte es gedacht?!- Monster zu jagen. Diese kann man fangen oder auch erlegen. Manchmal ist es auch Questabhängig wie ihr mit dem Monster umgehen sollt. Von der Quest sowie den Monstern bekommt ihr dann verschiedene Sachen raus wie beispielsweise Klauen Weiterlesen »

Sport für Gamer und Dungeonfans

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen das ich durch Zufall in unserem Thalia gefunden habe.
Das Buch ist von den Rocket Beans Mitglieder, sie Pen&Paper in einem Stream gespielt und es dadurch zu einem beliebten Spiel gemacht!

20180613_1121301350650403132324790.jpg

Das Prinzip des Buches ist denkbar genial (warum ist noch niemand vorher auf die Idee gekommen?): Man spielt einen Charakter in einer Geschichte und muss verschiedene Gegner und auch Bossgegner besiegen. In dem Buch mit drin ist ein blanko Charakterblatt das man sich entweder rauskopieren kann oder über den Downloadlink herunterladen und ausdrucken kann.
Anmerkung: Ich habe mir die Geschichte noch NICHT durchgelesen – ich wollte mich nicht selbst spoilern 😋

Die Übungen sind anhand von Bilder gut erklärt. Man kann das Spiel in versch. SchwierigkeitsstufenWeiterlesen »