Geschaut: Pretty little Liars

Ab Ende Sommer 2018 habe ich die Serie „Pretty little Liars“ auf Netflix angefangen und Ende 2018 beendet. Die Serie wollte ich damals schon im TV schauen – wenn man allerdings daheim wohnt und die Mutter das Fernsehprogramm bestimmt, muss man mitziehen. Da mich die Thematik der Serie so interessiert hat, war Pretty Little Liars der Hauptgrund weswegen ich mir das Netflx-Abo zulegte. Auf Netflix sind alle 7 Staffeln verfügbar. Die Serie basiert auf den Büchern von Sara Shepard

Um was geht es?

Alison ist tot. So glaubten es Spencer,Aria,Hanna und Emily zumindest doch sie bekommen immer wieder Nachrichten von einer mysteriösen Person: A. A weiß über alles bescheid und kennt die dunkelsten Geheimnisse der Mädchen. Sie werden von A erpresst,gestalkt,bedroht und wollen herausfinden wer dahinter steckt. Was ist mit Alison passiert,was verbirgt die Mutter von Ali?

In den 7 Staffeln werden immer mehr Geheimnisse offenbart, Intrigen gegründet und entdeckt. Trotz des immer gleich bleibenden Ziel, hält die Serie ihre Spannung und bietet eine angenehme Abwechslung zwischen der Ansicht des Leben der Mädchen, A’s vorgehensweise. Meiner Meinung nach hätten sie sich allerdings die 7. Staffel sparen können.

Quelle: Tv Series Finale

Meine Meinung

Ich bin wirklich froh die Serie komplett hintereinander weg gesehen zu haben. Die Cliffhanger zwischen den Staffeln sind richtig gemein! Durch

Weiterlesen »

Unsere Highlights aus diesem Jahr

Morgen ist es soweit, wir feiern Silvester und freuen uns auf das neue Jahr. Um 2018 zu verabschieden, fassen wir hier in diesem Beitrag unsere persönlichen Highlights zu den Kategorien auf diesem Blog aus diesem Jahr zusammen.

Julia:

Mein persönlicher Lieblingsmanga in diesem Jahr war „Broken Girl„. Die Reihe ist wohl schon etwas älter aber für mich ein grandioses Werk. Bei den Neuerscheinungen hat mich „Bis deine Knochen verrotten“ und „The Promised Neverland“ gefesselt – diese Reihen sammel ich definitiv zu Ende und kauf mir den neuen Band sobald er raus kommt! In Sachen Anime finde ich es super mega toll das „Higurashi no naku koro ni“ jetzt als DVD erhältlich ist, natürlich sammel ich diesen Anime: Es ist mein Lieblingsanime in Sachen Psycho – Rezension folgt sobald die komplette erste Staffel raus ist. Ein Lieblingsbuch habe ich dieses Jahr nicht. Einer der interessantesten Filme dieses Jahr war „The Vioces“ für mich. Es geht um einen Mann der mit seinem Hund und seiner Katze spricht, ausversehen Morde begeht und das ganze gilt als schwarzer Film. Als Serienhighlight war für mich „Pretty Little Liar„. Eine nette Serie um Intrigen,Lügen und Tote – die dann doch nicht so tot sind. Allerdings hätten sie sich hier die 7. Staffel sparen können. Rezension folgt. Mein Lieblingsspiel für den Tisch ist eindeutig „Arkham Horror„. Es ist so schön lang und immer wieder anders! Erst letztens habe ich ein neues Konsolenspiel für mich gefunden: Diablo III, die Geschichte ist spannend und es macht wirklich Spaß. Dieses Jahr waren wir auch zum ersten Mal von Arisa zu einem Bloggertreffen eingeladen. Es war so schön andere mit dem selben Hobby und den selben Interessen kennenzulernen und zu dem ein oder anderem konnte man die Internetbekanntschaft persönlich gestalten. Selbstverständlich war meine eigene Hochzeit ein weiteres Highlight diesen Jahres.

Robin:

The Legend of Zelda“ ist mein Highlightmanga weil ich sowieos ein „The Legend of Zelda“-Fan bin und ich bin davon begeistert das sie „The Legend of Zelda: Twillight Princess“ heraus gebracht haben und ich hoffe auch das „The Legend of Zelda: Skyward Sword“ heraus kommt. Mein Lieblingsanime für 2018 ist der Film „Arrietty-Die wundersame Welt der Borger“ aus dem Hause Ghibli weil er sehr außergewöhnlich ist,vorallem das Ende. „Deadpool 2“ ist mein eindeutiger Favorit in Sachen Film aus folgenden Grund: ES IST DEADPOOL – ohne weiteren Kommentar dazu xD! Auf Amazon Prime hab ich mir dieses Jahr die SerieInto the Badlands“ angesehen. Die Serie fand ich gut als Abendprogramm weil sie so schön stumpf, Actionreich, brutal und blutig ist. Man braucht nicht viel mitdenken und kann sich dem Verlauf hingeben. Unter den Kartenspielen für den Tisch ist mein Favorit Smash Up. Ich liebe Kartenspiele sowieso und vorallem wenn es um Strategie geht. Man kann mit vielen Karten den Gegner ärgern und durch das besetzen der Basen hat man auch noch ein Ziel für sich. 2018 brachte zwei Switchspiele raus auf die ich die ganze Zeit gewartet habe und die ich hype! Das erste wäre Monster Hunter Generations Ultimate. Monster Hunter Gen Ultimate umfasst Monster Hunter Gen mit dem Unterschied das es dort noch den G-Rang gibt. Dieser Rang stellt für mich die Herausforderung dar. Hier macht es am meisten Sinn online Kooperativ mit anderen zu spielen um die Monster zu kloppen. Super Smash Ultimate ist eine tolle Sammlung aus allen anderen Super Smash teilen mit gefühlt allen Staaatges aus allen Teilen mit einer richtig richtig guten Story. Ganz besonders hat mich dieses Jahr die Einladung zum Bloggertreffen gefreut. Es hat viel Spaß gemacht mal wieder neue Leute kennenzulernen. Es war leider viel zu schnell vorbei aber ein schönes und aufregendes Erlebnis! Und Hochzeit weil ich die Frau die ich liebe heiraten konnte und es so ein Stückchen mehr Verbindung hat. Es kamen uns Leute besuchen die wir schon gefühlt ewig nicht mehr gesehen hatten und die ganze positive Aufregung.

Merch Weihnachtskugeln DIY

Ich habe mir vor einiger Zeit überlegt was man denn so schönes zu Weihnachten machen kann. Als ich auf Arbeit den Weihnachtsbaum beschmückte, ist mir die Idee gekommen, Merch-Weihnachtskugeln zu machen.

Also hier für euch: Selbstgemachte Weihnachtskugeln!

Was braucht ihr:

– Weihnachtskugeln Blanko (eventuell aus dem Internet)

– Schwarze (oder Weise Sprühfarbe)

– Eine Idee wie ihr eure Kugel gestalten wollt

– Acrylfarben, in den Farben die ihr für eure Idee braucht

– Einen länglichen Stock oder ähnliches

– Faden und Schere

– Eierbecher oder ähnliches

Los geht’s!

Zuerst haben wir die Kugel mithilfe von Fäden an unsere Gardinenstange gehängt und dahinter eine Wand aus Pappkartons gemacht (damit wir nicht wie Wand ansprühen)

Weiterlesen »

Robin über: Morrorwind

Mit der Erstveröffentlichung unter Windows am 2. Mai 2002 für Europa, war „The Elder Scrolls 3 – Morrowind“ der Nachfolger der ersten beiden Elder Scrolls-Teile
Arena(Mai 1994) und Daggerfall(1996). Zudem Erschien ein Ableger von Morrowind am 22. November 2002 für die Xbox.

20181203065735_1.jpg
Startbildschirm

Story
Zu Beginn des Spiel wird man auf einem Schiff wach das einen auf die Insel Vvadenfell bringt, welche zum Schauplatz der Hauptgeschichte wird.
Man wird von einem Dunkelelfen angesprochen der nach kurzem Vorworten nach dem Namen des Protagonisten fragt.Kurz darauf erscheint eine Wache die meint man soll ihr folgen und das Schiff verlassen.
Nachdem man nun seine ersten Schritte gegangen ist und das Schiff verlassen hat, Weiterlesen »

Smash Up -Das unglaubliche Deckmixspiel!

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

In unserem Ausflug bei unserem Blogger-Kassel-Treffen (einen Beitrag hierzu findest du auf Arisa’s Blog: Ein Treffen der Besonderen Klasse Vol 4.1 )sind wir unter anderem in einem super Comicladen mit Kartenspielen (ja,wir haben eine schwäche dafür~) gestolpert. Sion,Arisa’s Bruder, hat uns auf das Spiel Smash Up aufmerksam gemacht und da das Cover sowieso sehr ansprechend aussah – musste es natürlich mit.

In unserer Unterkunft wurde das Spiel auch schon ausprobiert und auch Kame von Kames Kram hat mit uns zusammen das Kartenspiel gespielt.

Das Spiel ist für 2-4 Spieler geeignet und es gibt eine Menge Erweiterungen wie beispielsweise: Die Unverzichtbaren,Wahnsinnslevel 9000,Big in Japan,Kuschelattacke und noch viele mehr.

Hier nun eine kleine Erklärung warum dieses Spiel so toll ist.

Wie wird gespielt?
Es gibt im Basisspiel 8 Fraktionen: Weiterlesen »