Anime, die ich eigentlich nicht schauen würde…

Durch mein Abo bei Anime on Demand sind mir mehrfach Anime aufgefallen die allein schon bei der Beschreibung und/oder Zuordnung der Genre der Gedanke kam „oh…der wär was für Robin aber nichts für mich“ – Robin mag Comedy gepaart mit Ecchi und meistens Harem mit dabei. Manchmal auch Action oder allgemein alles – was ich nicht bevorzuge. Ich bevorzuge düstere Anime wie Higurashi no naku koro ni oder Death Parade – möglichst viel „Mord und Totschlag“ und möglichst wenig Übernatürliches.

Ausnahmen bestätigen bekanntlich die Regeln: Ich schaue auch gerne Magical Girl Anime wie DoReMi oder Shugo Chara, Devil May Cry ist einer meiner Lieblingsanime und da wären dann noch nicht-Anime-Serien wie Dr. Who oder Once Upon A Time.

Um auch mal Anime zu schauen die ich als „nichts für mich“-einordnen würde, habe ich mich entschlossen den ein oder Anime mit Robin mal zusammen zu schauen. Bis jetzt haben wir „Kiss x Sis“, „He is my master“ und „Ouran High School Host Club“ geschaut. Kiss x Sis fand ich furchtbar. Ich weiß nicht ob ich da einfach keinen Sinn für Comedy habe (vermutlich) aber für mich wirkte das ganze einfach nur wie ein seltsamer wanna-be-Hentai oder so.
He is my master würde ich als „ganz niedlich“ einstufen. War nicht super besonders witzig (ich glaub ich hab echt kein Comedy-Geschmack….) und naja… einfach nur ganz niedlich.
Ouran High School Host Club hat mich da hingegen positiv überrascht. Einige Stellen fand ich hier tatsächlich witzig, die Story ist süß verpackt und die Charaktere passen gut zusammen.

Demnächst stehen dann Anime wie Lucky Star,Kanokon, Lady vs Butler, To Love-Ru,Sora no Otoshimono an. Das ganze dann als Selbstexperiment mit der Hoffnung auf schöne Überraschungen ^-^

Schaut ihr oft Anime die eigentlich nicht so zu euren favorisierten Genre gehören?

Bis zum nächsten Beitrag,

 

Quelle Titelbild: https://pixabay.com