Erlebnisbericht: Im Sportstudio als Sportmuffel

Das klingt sicherlich total komisch. Was soll daran ein Erlebnis sein, zum ersten Mal in ein Sportstudio zu gehen? Nun, die Sache ist die:

Ich bin ein Sportmuffel und fühle mich umgeben von Sportlern verloren.

Aber fangen wir vorn an. Ich hatte schon den ein oder anderen Motivationsschub mal ein Sportstudio zu besuchen. Noch mehr, als mein Freund sich bereit erklärt hat das ganze zusammen zu machen. Also sind wir hingegangen und wurden herum geführt. Bei dem herum führen, waren viele Leute am trainieren. Viele junge Männer die wohl ihren Oberkörper noch mehr definieren wollen als er bereits aussah. Wir gingen weiter und ich fühlte mich sichtlich unwohl. Der nette Mitarbeiter wusste aber wohl was er sagen musste. Als ich meine Bedenken ansprach das mein Kopf mir sagt das dann alle schauen, wurde ich nett darauf hingewiesen dass das quatsch sei da jeder für sich selbst trainiert. Na gut. Weiter ging es dann mit der Sauna (ich liebe Sauna!) und Massageliege. Warum nicht. Also haben wir ein Abo für ein Jahr abgeschlossen. In den 30€ ist das unbegrenzte trainieren in der Öffnungszeit, Sauna&Co und unbegrenzt kostenlose Getränke inkl.

Wir sind dann am 2.10 zum ersten Mal hin. Die Umkleide ist schön geräumig und es gibt genug Schließfächer. Die Fächer kann man mit seinem Armband abschließen welches man bei der Anmeldung bekommt. Robin ist sofort an die Geräte und legte los. Ich hab mich das nicht getraut und habe mich beobachtet gefühlt. Also fragte ich

die Mitarbeiterin wie ich den als Sportmuffel am besten anfangen kann. Sie zeigt mir das (Achtung – ich hab keine Ahnung wie die Gerätschaften heißen. Hier werden ganz professionell Dingsbumse aufgezählt!) Fahrraddingens. 15 Minuten bin ich gefahren. Am Anfang dachte ich mir „Pah, wer soll da bitte ins Schwitzen kommen?“ Ja, das kam tatsächlich dann ab ca 10 Minuten. Oh,mein Gott! Jetzt erstmal etwas trinken! Ich habe mir von der Trinkstation ein Multisaftgetränk in meine Flasche füllen lassen. Es war stilles Wasser mit einem leichten Multi-Geschmack. Die Mischung war sehr angenehm und das Getränk war auch angenehm gekühlt.

 

20181004_1451261494324439246043256

Also ging es weiter. Robin kannte sich in dem Schuppen aus da er bereits mal dort war. Wir probierten einige Geräte aus vom Beintraining bis hin zum Bauchtraining war alles dabei. Nach ca. einer Stunde habe ich mich dann in die Sauna geschmuggelt. Da für eine gewisse Zeit nur Frauensauna war, musste Robin draussen bleiben und trainierte weiter. Nach weiteren 30 Minuten fuhren wir mit dem Fahrrad wieder nach Hause. Ich war Hundemüde und bin beim Film schauen eingeschlafen. Leider bei einem guten Film – aber den hab ich ja jetzt auf DVD um ihn mir nochmal ansehen zu können (Deadpool2)!

Erstes Training geschafft!

Heute, am 4.10 war ich zum ersten Mal alleine dort. Ein bisschen Überwindung hat es mich schon gekostet aber es ging und nun fühle ich mich stark 😀

An alle Leser die ähnliche Sorgen haben wie ich: Alle schauen. Der Trainer geht rum und schaut wie ein Leher bei Klassenarbeiten.
Nichts davon stimmt und dem Trainer ist es wurscht was du machst! Wenn er doch mal rum gehen sollte dann nur um zu schauen das alles gut ist. Alles cool – traut euch ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.