Manga: Can you hear me? – Review

*Dieser Beitrag enthält Spuren von Werbung*

Heute mal wieder eine kleine aber feine Review zu einem wundervollen Einzelband.

201809285413654993900556345800266211359260512.jpg

„Can you hear me?“ ist ein Mystery-Manga von Otsuichi mit den Zeichnungen von Kiyohara. Er ist am 08.03.2010 mit 208 Seiten beim Egmont Verlag für 6,50€ erschienen.

Story
Ryou ist eine einsame Schülerin. Sie traut sich nicht mit den anderen zu sprechen und mag somit ihre Stimme immer weniger bis sie diese hasst. Zur Zeit haben alle ein Handy und auch Ryou hätte gerne eines. Da sie aber keines hat, erfindet sie sich ihr eigenes Handy von der Farbe bis zu dem Klingelton. Sie denkt oft an ihr imaginäres Handy und als sie eines Tages von ihrem Handywecker wach wird, begreift sie das es mehr ist als nur eine Fantasie. Kurze Zeit später bekommt sie auch ihren ersten Anruf von einem Jungen namens Shin’ya. Die unterhalten sich über ihren Alltag, über ihre Gefühle und Gedanken. Shin’ya und Ryou möchten sich treffen doch Ryou’s zweiter Telefonkontakt Harada hat eine böse Vorahnung… Was wird passieren?

Meine Meinung: (Spoiler enthalten!)
Ich finde den Manga toll. Ich liebe ja Dramen bei den am Ende weine – einfach weil ichs kann. Ich finde die Geschichte von dem einsamen Mädchen und dem taub-stummen Jungen. Harada ist meiner Meinung nach ein Charakter der zwar ganz nett ist und toll das es ihn gibt aber nicht zwingend für die Story. Sie gibt Ryou Mut und ist als „Unterstützer“ sozusagen da aber mehr Funktion hat sie nicht. Ansonsten finde ich Charaktere gut und auch die Zeichnungen gefallen mir. Das ganze lässt sich schön flüssig lesen und die Spannung geht auch nicht verloren. Anfangs wird die Spannung durch das Fantasietelefon aufgebaut und im Verlauf der Geschichte werden die Situationen und Gedanken der Hauptcharaktere Ryou und Shin’ya erläutert. Auch schön finde ich das Ende mit dem Zeitsprung und das nach Shin’yas Tod seine Geschichte angeleuchtet wird.

Fazit
Schöner Einzelband – für Dramafans herzlich zu empfehlen. 

 

Kennt ihr den Band und was ist eure Meinung dazu?

Bis zum nächsten Eintrag,
Signatur

2 Gedanken zu “Manga: Can you hear me? – Review

  1. Drama ist nicht mein Fachgebiet aber ich mag natürlich auch die Abwechslung ^^ Ich mag sowieso gerne Manga mit Behinderten Personen, soweit ist leider sehr selten, daher interessant. 1-2 Bilder wären für den Beitrag noch nett gewesen, aber ansonsten ein schönes Review ^^

    Gefällt 1 Person

    • Das mag ich auch sehr gerne und ich finde es wirklich schade das es eigentlich recht wenig Manga gibt die mit dem Thema „Behinderung“ umgehen.
      Das mit den Bilder von den Mangaseiten muss ich mir unbedingt angewöhnen! owo

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.